Hans Pleschinski

Hans Pleschinski, geboren 1956, lebt als freier Autor in München. Er veröffentlichte zahlreiche Romane, etwa Brabant (1995), Bildnis eines Unsichtbaren (2002), Leichtes Licht (2005) und Ludwigshöhe (2008), eine Auswahl aus dem Briefwechsel zwischen Voltaire und Friedrich dem Großen, und gab die Briefe der Madame de Pompadour sowie Erzählungen von E.T.A. Hoffmann heraus. Er wurde unter anderem mit dem Hannelore-Greve-Literaturpreis und dem Nicolas-Born-Preis ausgezeichnet und 2012 zum Chevalier des Arts et des Lettres der Republik Frankreich ernannt. Hans Pleschinski ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Künste.

Hörbücher von Hans Pleschinski:

Jeden Monat neue Hörbuchtipps!